Facebook Googe+ Twitter RSS Feed abonnieren

Zyklonabscheider

Bild: Zyklonabscheider von Kern Drucklufttechnik Dienen zur Entfernung von Restwasser aus der Druckluft.
weiterlesen »

Druckluftfilter

Bild: Filter von Kern Drucklufttechnik Saubere Druckluft für jeden Anwendungsfall
weiterlesen »

Druckluft-Kältetrockner

Bild: druckluft-kaeltetrockner von Kern Drucklufttechnik Kältetrockner, die überall Platz finden.
weiterlesen »

Adsorptionstrockner

Bild: Adsorptionstrockner von Kern Drucklufttechnik Werden überall dort eingesetzt, wo ein Drucktaupunkt von +3°C nicht ausreicht.
weiterlesen »

ALM-HOC

Bild: ALM-HOC von Kern Drucklufttechnik Energieeffiziente Trocknung Ihrer ölfreien Druckluft
weiterlesen »

Aktivkohleadsorber

Bild: Aktivkohleadsorber von Kern Drucklufttechnik Dienen der vollständigen Entfernung von Öltröpfchen und Öldämpfen
weiterlesen »

Kondensatableiter

Bild: Kondensatmanagement von Kern Drucklufttechnik Niveaugeregelte, elektronisch gesteuerte Kondensatableiter
weiterlesen »

Öl Wasser Trenner

Öl-Wasser-Trenner Ölfrei ins Abwasser leiten mit einem Öl-Wasser-Trenner
weiterlesen »

Aufbereiten von Druckluft

Druckluft, die von Kompressoren jeglicher Art hergestellt wird, muss aufbereitet werden. Dabei kommen verschiedenste Systeme zum Einsatz, die die hergestellte Druckluft aufbereiten können.

Zum einen muss hergestellte Druckluft für einen produktiven Einsatz von Wasser befreit werden. Dies wird durch z.B. Kältetrockner, Zyklonabscheider oder Adsorptionstrockner garantiert. Dabei werden an den Geräten Kondensatableiter als Schwimmerableiter, Magnetventil oder als niveaugesteuerter Kondensatableiter installiert.

Nicht nur Wasser muss aus der Druckluft abgeleitet werden, auch Partikel, die als Schwebstoffe in der von Kompressoren hergestellten Druckluft vorhanden sind, müssen herausgefiltert werden. Druckluftfilter mit unterschiedlichen Filtrationsgraden von 5 - 0,01µm, Filtern diese Partikel oder Schwebstoffe heraus.

Aktivkohlefilter und Aktivkohleadsorber stellen technisch ölfreie Druckluft her. Druckluft die durch ölüberflutete Schraubenkompressoren oder ölgeschmierte Kolbenkompressoren hergestellt wird besitzt immer einen Restölgehalt, der je nach Verdichtungstemperatur variiert. Dabei ist die Funktionsweise einfach, die durch Kompressoren hergestellte Luft wird durch Aktivkohlekartuschen oder Aktivkohleadsorbern gefiltert. Dabei bindet die Aktivkohle das mitgeführte Öl in Tröpfchenform oder als Öldampf.

Zyklonabscheider werden hinter Kompressoren oder vor Kältetrockner und Adsorptionstrocknern gebaut um einen ersten großen Teil von Wasser in der Druckluft abzuscheiden.

Kältetrockner sind fast immer das erste Glied in der Kette der Druckluftaufbereitung. Bei der Abscheidung von Wasser, durch die Senkung des Drucktaupunkts auf ca. 3°C, kondensiert das Wasser aus und wird mit Hilfe eines Kondensatableiters abgeführt.

Um einen möglichst niedrigen Drucktaupunkt zu erreichen werden Adsorptionstrockner eingesetzt, die mit einem Granulat gefüllt sind. Die Feuchtigkeit wird vorübergehend gespeichert und anschließend wieder getrocknet. Entweder mit Wärme oder mit Druckluft. Mit Adsorptionstrocknern können Drucktaupunkte von -70°C erreicht werden.

Wasser, Öl und Partikel die durch die verschiedenen Systeme abgeleitet werden müssen durch Ableiter abgeleitet werden. Durch niveaugesteuerte Kondensatableiter kann Energie gespart werden, da nur das abgeleitet wird was abgeleitet werden soll, Wasser! Es besteht keine ständige Druckluftabnahme durch diese Geräte.

Das letzte Glied in der Kette der Druckluftaufbereitung ist der Öl Wasser Trenner, dieser trennt, wie der Name schon sagt, Öl vom Wasser. Das Öl wird dabei aufgefangen und das Wasser darf ins Abwasser geleitet werden.