Facebook Googe+ Twitter RSS Feed abonnieren

Multi Control - Übergeordnete Steuerungen

Air Control P, HE & Multicontrol

Air Control 3 übergeordnete Kompressorsteuerung

Kompressorsteuerung als übergeordnete Steuerung für bis zu 8 Kompressoren.

Die Air Control 3 überzeugt durch ihre Klartextanzeige. Alle wichtigen Informationen sind direkt auf dem Display zuerkennen. Netzdruck sowie Verdichtungstemperatur und Betriebsstatus sind sofort erkennbar. Alle Informationen werden gespeichert und können in Diagrammen angezeigt werden.

Durch ihre integrierte Lösung, als übergeordnete Steuerung im Verbund als Master zu fungieren, ist diese Steuerung nicht mehr wegzudenken. Auf Knopfdruck werden alle angeschlossenen Kompressoren angezeigt mit Status: "Lastlauf, Leerlauf, Betriebsbereit und Störung". Dabei können Prioritäten vergeben werden, wie welcher Kompressor wann zu- oder abschaltet.

 

Multicontrol die verbrauchsabhängige Verbundsteuerung

Die Multi Control steht für höchste Betriebssicherheit und Wirtschaftlichkeit bei der Druckluftversorgung. Sie steuert und multicontrolregelt bis zu 10 Kompressoren, dabei ist es egal ob diese drehzahlgeregelt mit Frequenzumrichter oder star sind. Alle angeschlossen Kompressoren fahren in einem Druckband und werden je nach Abnahme zu- oder abgeschaltet. Der Grundlastwechsel schaltet automatisch alle Kompressoren. Durch die Vergabe von Prioritäten können ältere, nicht effektive Anlagen, hinzugeschaltet werden, wenn z.B. nur Halteluft am Wochenende benötigt wird. Zubehör wie Kondensatabscheider oder Kältetrockner können über die Multicontrol verwaltet werden. Die Ermittlung von Leckagen in Druckluftsystemen gewinnt heutzutage immer mehr an Interesse. Die verbrauchsabhängige Steuerung ermittelt diese automatisch und zeigt diese an.

Die Anbindung an Leitsysteme wie Plantcontrol, Modbus oder Profibus ist optional möglich und einfach zu realisieren. Nicht nur die Langlebigkeit, sondern auch die Benutzfreundlichkeit überzeugt.

 

Air Control P die neue Generation

Wie bei der Air Control 3 ist die Air Control P eine Kompressorsteuerung, die gleichzeitig alsAIR Control P übergeordnete Steuerung funktioniert. Im GLW Betrieb kann diese bis zu 4 Kompressoren steuern und regeln. Dabei nimmt die Air Control P den aktuellen Netzdruck als Sollwert und schaltet Kompressoren hinzu oder ab. Auf Knopfdruck sind alle Informationen klar zu erkennen. Der aktuelle Netzdruck sowie die Verdichtertemperatur werden angezeigt. Alle Daten zum Status des Kompressors sind sofort ersichtlich. Durch das integrierte Touchdisplay ist die Air Control P benutzerfreundlich und selbsterklärend. Hinzu kommt, dass die Steuerung einfach an übergeordnete kundeneigene Leitsysteme angebunden werden kann. Programmierungen sind über Timer für Druckabsenkungen in der Nacht oder während der Pausenzeiten integriert. Grafische Darstellung verschiedenster Diagramme vom Netzdruck bis zur Auslastung überzeugen. Die Air Control P bietet diverse Möglichkeiten sich einzusetzen und letztendlich macht sie nur eins: Sie steuert und rRegelt optimal und spart Energie und bares Geld.

Air Control HE übergeordnete Steuerung und Kompressorsteuerung in einem

Die Air Control HE ist die High End Lösung. Sie arbeitet verbrauchsabhängig und schaltet dadurch den Verbrauch entsprechend und passgenau. Sie kann aber auch gleichzeitig nur einen Kompressor steuern in dem sie eingesetzt ist. Das heißt übergeordnete Steuerung und Kompressorsteuerung in einem. Sie überzeugt durch ihre Auslegung für höchste Ansprüche an Betriebssicherheit und Wirtschaftlichkeit der Druckluftversorgung. Die Air Control HE ist als Verbundsteuerung für bis zu 10 Kompressoren einsetzbar. Das optische Touchdisplay stellt alle Grafiken, Statusdaten und Informationen über ein 7" Display hervorragend dar. Der flexible Einbau als Steuerung im Kompressor oder als rein übergeordnete Steuerung im Schaltschrank ermöglicht den flexiblen Einsatz. Alle Parameter können als Backup auf einem Datenträger gespeichert werden. Der integrierte Datenlogger speichert umfangreiche Statistiken(auch auf einem externen Datenträger).Man sieht die Betriebszustände aller angeschlossen Kompressoren auf einem Blick, denn sie bietet die grafische Darstellung von Verbrauchsprofilen und/oder Energieprofilen.

Das gibt's bei keinem anderen: Splitscreen für die Anzeige des Kompressorstatus und des Verbunds (Gleichzeitig oder nur eins von beidem). Die Errechnung und Darstellung von Leckagen informiert über die entstanden Kosten von Leckagen. Diese können auch von einem externen Datenträger ausgelesen sowie grafisch dargestellt werden. Vergabe von Prioritäten im Verbund. Alle angeschlossen Kompressoren liefern im gleichen Druckband. Das spart Energie. Die Anbindung von Drehzahlgeregelten Kompressoren ist problemlos möglich. Energiesparend: Alle Kompressoren fahren in einem Druckband. Die Einbindung in die vorhandenen Leitsysteme oder Webserver ist ohne Probleme möglich.

Air Control HE